Warum soziale Anleihen mittlerweile eine wichtige Assetklasse sind

  • 21 April 2023 (5 Minuten Lesezeit)

Soziale Themen sind nichts Neues, aber die jüngsten Ereignisse haben sie in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Ungleichheiten ausgelöst durch die COVID-19-Pandemie, schlechter Zugang zu verlässlichen Energiequellen oder die explodierenden Nahrungsmittelpreise – ständig treten neue soziale Herausforderungen zutage.  Und wenn man dann noch an die negativen Folgen des Klimawandels für die Gesellschaft denkt, ist das steigende Interesse an sozialen Anleihen keine Überraschung.

Für Anleger, die mit ihrem Kapital einen positiven gesellschaftlichen Wandel fördern wollen, könnten soziale Anleihen eine interessante Option sein. Sie fördern den Übergang zu einer nachhaltigeren Wirtschaft, weil mit ihnen zahlreiche Projekte im Zusammenhang mit der Schaffung von Arbeitsplätzen, Bildungsangeboten oder zur Erfüllung von Grundbedürfnissen wie bezahlbarem Wohnraum und Gesundheitsleistungen finanziert werden.  Wie wichtig diese Projekte auch auf dem Weg zu Netto-Nullemissionen sind, wird deutlich, wenn man sich die jüngsten Bedenken wegen möglicher Verluste von Arbeitsplätzen in der fossilen Brennstoffindustrie oder die Verwüstungen und Schäden durch die immer häufigeren und schwereren Naturkatastrophen vor Augen führt.

Unternehmen und Regierungen können mit sozialen Anleihen sowohl ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen als auch Bevölkerung und Gesellschaft unterstützen.  Ein Beispiel ist das SURE-Programm der EU, das während der Pandemie eingeführt wurde, um Kurzarbeiterlöhne zu finanzieren und Entlassungen zu vermeiden. Finanziert wurde es über die Emission sozialer Anleihen mit 100 Milliarden Euro Volumen. 2020 half es etwa 31 Millionen Menschen und 2,5 Millionen Unternehmen, die von den Folgen der COVID-19-Pandemie betroffen waren. Das Programm unterstützte die lokale Bevölkerung und ersparte den Mitgliedsstaaten Zinszahlungen in Höhe von etwa 8,2 Milliarden Euro, weil die EU günstige Kreditbedingungen bot und die durchschnittliche Kreditlaufzeit bei etwa 15 Jahren liegt.1

Der Markt für soziale Anleihen heute gegenüber 2019

Mit dem steigenden Bewusstsein, dass es nicht nur in Nachbarländern, sondern auch vor der eigenen Haustüre Probleme gibt, hat die Bedeutung dieser Investments zugenommen. Soziale Anleihen sind heute mehr als esoterisches Impact Investing. Sie bieten Chancen für alle, die helfen wollen, die sozialen Herausforderungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft zu lösen.  Die zunehmende Sensibilität und die dadurch entstehende Nachfrage zeigt sich am Anstieg der Emissionsvolumina sozialer Anleihen von 2019 (vor COVID) bis heute. 2019 wurden für 9 Milliarden US-Dollar soziale Anleihen emittiert. Die Volumina sind kontinuierlich gestiegen. 2021 waren es 158 Milliarden US-Dollar.2  

Dennoch ist der Markt für soziale Anleihen nach wie vor recht klein und schwach diversifiziert.  Assetmanager müssen bei der Zusammenstellung eines Portfolios aus sozialen Anleihen auf ausreichend Diversifikation achten. Das ist möglich, aber nicht immer einfach. Steigende Volumina und Anleihen aus verschiedenen Sektoren sorgen allerdings für ein immer grösseres und vielfältigeres Anlageuniversum. Auch die Diversifikation nach Regionen nimmt zu. Zurzeit stammen die meisten sozialen Anleihen von europäischen Emittenten. Die zweitgrösste vertretene Region sind die Emerging Markets. Da auch in Asien und den USA immer mehr soziale Anleihen emittiert werden, könnten sie zu einer globaleren Assetklasse werden. Hinzu kommt, dass mit ihnen immer vielfältigere soziale Projekte finanziert werden. Vor allem in den USA werden mehr Nachhaltigkeitsanleihen aufgelegt, die auf soziale und grüne Themen ausgerichtet sind.

Ausserdem sind in den letzten Jahren neue Herausforderungen entstanden, die mit sozialen Anleihen angegangen werden können. Deshalb lassen sich soziale Anleihen aus unserer Sicht in drei Kategorien unterteilen: Inklusion, Empowerment (Befähigung) sowie Gesundheit und Arbeitsschutz. Sie stehen für wichtige Themenbereiche wie Bildungsangebote, Zugang zu Finanzdienstleistungen und Nahrungsmittelsicherheit und sind die Grundlage für die Beurteilung der Auswirkungen sozialer Anleihen. Diese Beurteilung ist eine Besonderheit, weil die wesentlichen Leistungskennzahlen (KPIs) und die für die Emission einer sozialen Anleihe erforderliche Transparenz Investoren einen besseren Einblick in die Erfolge und Fortschritte ihrer Investments geben als bei einer traditionellen Anleihe.

Inklusion

Ein Aspekt dieser Kategorie ist es, den Menschen zu helfen, sich in die Feinheiten von Technologien und Finanzfragen hineinzufinden, damit sie ihren Alltag und ihr Leben besser bewältigen können. Der zweite wichtige Aspekt ist Wohnraum und notwendige Infrastruktur. Mit den Erlösen aus sozialen Anleihen können Unternehmen solche Projekte finanzieren. Im März 2022 hat das deutsche Immobilienunternehmen Vonovia seine ersten beiden sozialen Anleihen emittiert, um den Bau von Wohnungen für Haushalte mit geringem Einkommen zu finanzieren. Ein Teil der Erlöse wurde dafür genutzt, Wohnungen barrierefrei zu machen, damit sie sich auch für ältere Menschen eignen. Diese sozialen Anleihen stehen im Einklang mit dem Geschäftsethos von Vonovia. Das Unternehmen verlangt üblicherweise niedrigere Durchschnittsmieten, um barrierefreien und bezahlbaren Wohnraum zu bieten.  Im Jahresbericht erfahren Investoren Einzelheiten über die Nutzung der Erlöse dieser sozialen Anleihen – in Form wichtiger Leistungskennzahlen. Berichtet wird beispielsweise, wie viele der geplanten Modernisierungen und Neubauten stattgefunden haben und wie vielen Menschen bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung gestellt wurde.

Empowerment

Empowerment ist ein vielfältiges Thema. Es reicht von der Unterstützung angehender Unternehmer über Bildungsangebote bis hin zu Diversität. Die erste soziale Anleihe der NatWest Group ist ein Beispiel für die Bereitstellung wichtiger Kredite für bestimmte Zielgruppen.  2019 legte NatWest eine erste soziale Anleihe auf, die mit der Vergabe von Krediten in Höhe von insgesamt etwa 2,5 Milliarden Pfund Sterling an kleine und mittlere Unternehmen (SMEs) verknüpft war. Das zeigt, wie aktiv sich die Bank für die Finanzierung von SMEs einsetzt, vor allem von solchen unter weiblicher Leitung. NatWest berichtet jährlich über die Verwendung der Erlöse und über die sozialen Auswirkungen der entsprechenden Kredite, sodass klar wird, wie viele Arbeitsplätze geschaffen und wie viele SMEs mit den sozialen Anleihen unterstützt wurden.

Gesundheit und Arbeitsschutz

Die dritte Kategorie besteht aus Projekten im Zusammenhang mit Gesundheitslösungen oder Wohlbefinden und Sicherheit. Motability ist ein Beispiel dafür, wie ein Unternehmen soziale Anleihen im Rahmen seiner Geschäftsstrategie nutzen und zugleich das Leben von Menschen leichter machen kann. Das britische Unternehmen begab eine soziale Anleihe zur Finanzierung oder Refinanzierung von Fahrzeugen, Elektrorollstühlen oder -scootern für Kunden, die von der britischen Regierung Zuschüsse zur Verbesserung ihrer Mobilität erhalten. Dieses Projekt unterstützt nicht nur Gesundheit und Wohlergehen von Menschen mit Gehbehinderung, sondern passt auch zur Geschäftsstrategie von Motability. Das Unternehmen hat ein ESG-Kontrollgremium, das die Grundsätze des Projekts und des Auswahlverfahrens prüft, damit die Richtlinien der International Capital Market Association für soziale Anleihen stets eingehalten werden. Hinzu kommen Wirkungsberichte, bis alle Erlöse aufgebraucht sind. Aufgrund der Art der Projekte können Unternehmen wie Motability Kennzahlen wie Kundenbindungsquote, Erschwinglichkeit und Kundenzufriedenheit veröffentlichen, anhand derer Investoren die Qualität der sozialen Anleihen beurteilen können.

Warum soziale Anleihen nicht nur eine Mode sind

Soziale Anleihen können neue Antworten auf sehr alte Fragen im Zusammenhang mit der Lösung sozialer Probleme bieten: Sie sind so transparent und ergebnisorientiert wie keine andere börsennotierte Assetklasse. Noch immer ist es nicht leicht, ein Portfolio aus sozialen Anleihen nach Emittenten und Sektoren zu diversifizieren, aber diese Hürden sind überwindbar, sodass es möglich ist, relevante soziale Impact-Strategien zu entwickeln. Investoren, die sich auf Emittenten konzentrieren, die zu den UN-Nachhaltigkeitszielen beitragen, und die zusätzliche Kennzahlen berücksichtigen, stehen konkrete Daten zur Verfügung, um herauszufinden, in welchem Umfang ihre Anlage positive Wirkung erzielt.

Wir halten soziale Anleihen für ein wichtiges Instrument für Investoren, die zu den Veränderungen beitragen wollen, die notwendig sind, damit auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft niemand abgehängt wird.

Hinweise auf Unternehmen und Sektoren dienen nur zur Illustration und dürfen nicht als Anlageempfehlungen verstanden werden.

  • WndlaXRlciBCZXJpY2h0IGRlciBVbXNldHp1bmcgdm9uIFNVUkUsIDIxLiBTZXB0ZW1iZXIgMjAyMS4=
  • QVhBIElNLCBCbG9vbWJlcmcsIFN0YW5kIDMxLiBEZXplbWJlciAyMDIyLg==

Ähnliche Artikel

Fixed Income

Wie man Chancen mit europäischen Unternehmensanleihen nutzt, wenn sich die Märkte verändern

  • von AXA Investment Managers
  • 13 Mai 2024 (5 Minuten Lesezeit)
Fixed Income

Marktkommentar zu US-High-Yield

  • von AXA Investment Managers
  • 10 April 2024 (3 Minuten Lesezeit)
Fixed Income

Die drei grössten Mythen über Green Bonds

  • von Edgar Mehrabyan
  • 15 März 2024 (5 Minuten Lesezeit)

    Rechtliche Hinweise

    Die Informationen dieser Internetseite richten sich an Anleger mit Sitz in der Schweiz.

    Für die unberechtigte Nutzung der Internetseite übernimmt AXA Investment Managers Schweiz AG (AXA IM) keine Haftung.

    Diese Webseite dient ausschliesslich Werbe- und Informationszwecken. Die publizierten Informationen und Meinungsäusserungen werden ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bereitgestellt. Die in diesem Dokument von AXA IM zur Verfügung gestellten Informationen, Daten, Zahlen, Meinungen, Aussagen, Analysen, Prognose- und Simulationsdarstellungen, Konzepte sowie sonstigen Angaben beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung und können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

    AXA Investment Managers Schweiz AG übernimmt keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der publizierten Informationen und Meinungsäusserungen. AXA Investment Managers Schweiz AG ist insbesondere nicht verpflichtet, nicht mehr aktuelle Informationen zu entfernen bzw. diese ausdrücklich als solche zu kennzeichnen. Soweit die in diesem Dokument enthaltenen Daten von Dritten stammen, übernimmt AXA IM für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Angemessenheit dieser Daten keine Gewähr, auch wenn nur solche Daten verwendet werden, die als zuverlässig erachtet werden.

    Die Angaben auf der Internetseite der AXA Investment Managers Schweiz AG stellen weder Entscheidungshilfen für wirtschaftliche, rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen dar, noch dürfen allein aufgrund dieser Angaben Anlage- oder sonstige Entscheidungen gefällt werden.  Vor jeder Investitionsentscheidung sollte eine ausführliche und an der Kundensituation ausgerichtete Beratung erfolgen.

    Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr und ist kein Indikator für zukünftige Anlageergebnisse und/oder die zukünftige Wertentwicklung oder Rendite einer Anlage. Wert und Rendite einer Anlage können steigen oder fallen und werden nicht garantiert.

    AXA Investment Managers Schweiz AG